... tanze Dein Leben!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


Erste Salsa Schritte - Anleitung für Salsa Anfänger

(c) 2003-2012 by DJ El Rumbero (salsa-berlin.de)


Dies ist zwar ein Salsa Anfänger Guide aber entgegen der Überschrift gibt es hier keine direkte Anleitung, um den Salsagrundschritt zu erlernen. Dazu sollte man dann doch schon mal den Computer ausschalten und raus in das pralle Salsa-Leben gehen. Wir sagen Dir hier, wie Du am Besten dabei vorgehst und wie Du Frust vermeidest. Von Online-Kursen ( z.B. auf Youtube ) raten wir Anfängern dringlichst ab. Wer soll Dich z.B. am Computer korrigieren? Wer sagt Dir, wo Du Was an Deinem Salsaschritt noch verbessern kannst? Tanzen ist eine sehr kommunikatives Hobby ... aber das wirst Du dann schon selbst merken ... also los geht's:


Die Musik

Conga Zuerst war Musik! Dann kam das Tanzen. Ohne Musik geht es nur schwer. Aber diese Salsa-Musik ist so ganz anders als das, woran unsere europäische Ohren gewohnt sind. Warum? Salsa ist zwar ein 4/4 Takt - wie normale Pop-Musik auch - es gibt aber nicht nur eine Trommel - es gibt mehrere Percussion-Instrumente in der Musik.

Statt dem einheitlichen Bum laufen in der Salsa gleich mehrere Percussioninstrumente mit unterschiedlichen Rhythmen ( die sich aber wie von Zauberhand irgendwie gut ergänzen ) nebeneinander ab. Tja, wie soll man da den Takt ( das fehlende Bum ) richtig raushören? Antwort: Durch wiederholtes Hören von Salsa! Und zwar sooft es geht. Viel Hören hilft viel!

Übrigens: Das Einzige, was uns viele (nicht alle) Latinos voraushaben: Sie hören die Musik schon sehr sehr lange - manche seit Ihrer Kindheit. Ein vererbtes Gen oder Musik im Blut ... das gibt es nicht! Hören, hören, hören ... das ist das Geheimnis! Dann geht es auch in Dein Blut! Das Hören macht Dich ein bisschen auch zu einem besseren Tänzer!

Wo bekommst Du denn nun aber die Musik her? Nun dafür gibt es Dein salsa-berlin.de! Wir haben für Dich » hier eine Liste mit Salsa-CDs zusammengestellt, die Du bei amazon.de auch online kaufen kannst. Einige Stücke lassen sich auch legal » hier downloaden. Also gehe auf Entdeckungsreise und finde Deine SALSA ...

Und wenn Du mehr wissen willst: Etwas über die Geschichte der Salsa erfährst Du » hier und Begriffe, die immer wieder vorkommen, werden » hier erklärt!


Welcher Salsa-Tanzstil?

Salsa Tanzen macht riesigen Spass Oh Gott ... auch das noch: Da gibt es verschiedene Arten in der Salsa-Musik und auch unterschiedliche Arten, auf der Musik zu tanzen. Z.B. elegant auf Linie, wie in New York. Und das dann auch noch auf einer ominösen "1" oder "2". Das heisst dann New York Style oder L.A. Style etc.

Oder Du kannst ausgelassen fröhlich mit Schwungdrehungen wie die Latinos in Südamerika tanzen. Auch als Kubanischer Stil bekannt. Mit was fange ich da an, fragst Du Dich sicherlich?

Wir meinen: Es ist egal, wie Du anfängst. Zunächst geht es ja darum, den Salsa Grundschritt sicher zu erlernen. Den Stil wechseln kannst Du später immer noch oder auch mehrere Stile tanzen. Lass Dich nicht einschränken .. erkunde das, was Dir gefällt. Du musst nicht jede Tanzmode mitmachen. Die einzige Pflicht beim Salsatanzen: mit dem Salsaschritt im Takt bleiben!

Wie findest Du nun Deinen Stil? Gehe einfach mal in einen Club und wenn dir ein Tanzpaar gefällt, frage ruhig, was für einen Stil sie gerade tanzen. Und schon hast Du Deinen gefunden ...

Gefunden haben wir auch einen Artikel über die verschiedenen Salsa-Tanzstile für Dich » hier


Die erste Tanzstunde

Diese Beiden sind wohl keine Anfänger mehr - mit etwas Geduld schaffst auch Du es, so zu tanzen! Berlin hat eine grosse Salsa-Szene. Es gibt viele Möglichkeiten. Bevor Du Dich für einen kompletten Kurs in einem Tanzstil entscheidest, kannst Du ruhig einmal in einem Salsa-Club vor der Party an einem Einführungskurs teilnehmen. Viele Clubs bieten diese Einführung an.

Die Liste der Clubs » hier und die Liste der Tanzeinführungen » hier

Aber - wie der Name schon sagt - es ist immer nur eine Einführung, die einen kompletten Tanzkurs niemals ersetzen kann. Es reicht, um zu entscheiden, ob Salsa überhaupt Dein "Ding" ist.

Auch die Tanzschulen bieten "Schnupperstunden" oder Tage der offenen Tür zum Ausprobieren an. Meist wird nur der Salsagrundschritt gezeigt und eine einfache Drehung - aber das ist völlig ausreichend zum Kennenlernen.

Die Liste der Tanzschulen » hier
.

Und ebenfalls wissenswert: Männer haben mehr zu lernen - sie müssen neben den neuen Schritten auch noch das Führen erlernen. Darum 'hinkt' der Mann meist immer ein bisschen seiner Partnerin hinterher, die scheinbar schneller lernt.


Der erste Kurs

Aus einem Salsa Anfänger wird manchmal ganz schnell ein Profitänzer Jetzt bist Du schon ziemlich weit. Also Kurs buchen! Aber da gibt es auch Unterschiede und verschiedene Systeme. Bei manchen Tanzschulen kannst Du kommen, wann Du willst, und zahlst nur die Einzeltermine. Bei anderen zahlst Du für einen Zeitraum und kannst in diesem Zeitraum beliebig viele Stunden besuchen. Und den traditionellen Kurs zu festgesetzten Zeiten gibt es auch noch ( wir finden den gar nicht soo altmodisch! ). Die Angebote wechseln dauernd, daher stellen wir hier keine konkrete Schule vor sondern geben Dir » hier die Liste der Tanzschulen in die Hand. Die ist allerdings immer aktuell - und auch die WEB-Seiten der Tanzschulen.

Worauf Du in der Tanzschule achten solltest: Der Rhythmus ist das Wichtigste - nicht die Drehungen. Unerfahrene Tanzlehrer (soll es auch geben) oder Tanzschulen, die Dir möglichst viele Kurse verkaufen wollen, versuchen meist, Dir eine Drehung nach der anderen beizubringen. Und im nächsten Kursniveau das nächste 12er Pack gedrehten Allerleis. Nochmal: Es gibt 3 Dinge, die wichtiger sind als Drehungen: Rhythmus, Rhythmus, Rhythmus! Wenn der nicht stimmt, sieht die schönste Drehung für Aussenstehende furchtbar aus. Also achte darauf, dass am Anfang der Anfängerstunden immer ein paar Rhythmusübungen stehen ( z.B. Footwork im Rhytmus etc. ). Ideal wäre es, wenn Dir der Tanzlehrer Deiner Wahl auch den Bezug des Rhythmus zu den Percussion-Instrumenten erklärt. Whow ... dann hast Du Deine perfekte Tanzschule gefunden!

Der Rhythmus ist wirklich sooooooo wichtig in der Salsa. Oder wie die Salsa-Legende Celia Cruz einmal sagte: Sin Clave No Hay Son! ... aehmm und was ist jetzt bitteschön Clave? Und was ist Son? Das erklären wir » hier


Tanzen, Tanzen, Tanzen ....!

Tänzer

Salsatanzen lernt man am Besten durch ... richtig Salsatanzen. Nichts ist so wichtig, wie regelmässig und vor allem mit unterschiedlichen Tanzpartnern in den Clubs (nicht nur in der Tanzschule!) zu tanzen. Warum unterschiedliche Tanzpartner? Damit Du Dich nicht zu sehr an die eine Frau oder den einen Mann gewöhnst! Was auch schön sein kann - aber du möchtest sicherlich irgendwann mal mit jemand anderem tanzen. Und die- oder derjenige tanzen mit Sicherheit ganz ganz anders als Dein(e) Partner(in) aus der Tanzschule. Was auch die Schönheit unseres Hobbys ausmacht: Jeder interpretiert die Musik für sich auf eine andere Art und Weise. Man muss sich also jedesmal neu zusammenfinden. Jede(r) 'fühlt' sich beim Tanzen anders an.

Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Tanzanfänger Angst haben, sich in einem Club zu blamieren. Diese Angst oder Hemmung ist unbegründet!!!! Wir alle haben einmal angefangen und wir alle wissen, wie schwer es am Anfang war! Wir fühlen mit Dir und drücken Dir alle Daumen! Kein wirklicher Salsero wird Dich auslachen, schief angucken oder schlecht über Dich reden, wenn Du nicht so perfekt tanzt, wie die anderen!

Nocheinmal » hier die Liste der Clubs und die aktuellen Berliner Salsa-Events gibt es » hier in unserem Kalender

Na dann: Viel Spass beim Salsatanzen! ... ach so ... einen 'passenden' Salsa-Tanzpartner findest Du vielleicht » hier in der Tanzpartnersuche




HTML5