... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

»José Alberto -El Canario-

Herido

Mai 1999 - RykoLatino

CD-Review von

4 Punkte: Ein Muss!!
CD-Cover: Herido

 

 

CD-Cover: Herido

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Zunächst wieder ein kurzer Lebenslauf des Künstlers, dessen neue CD wir heute vorstellen: José Alberto - genannt El Canario (wegen seiner Fähigkeit, die Melodie in sehr hohen Tonlagen mitzupfeiffen) - wurde in der Dominikanischen Republik geboren. Den grössten Teil seiner Kindheit verbrachte er aber in Puerto Rico (Deshalb wohl auch seine Neigung zur Salsa und nicht zum Merengue). In Puerto studierte er Musik - ein Akademiker also. Aber was für einer! Nach seinem Studium ging er nach New York, wo er 1976 zum ersten Mal auf einer Platte ( Curious? ) als Sänger bei Tito Rodriguez Jr. zu hören ist. Eine weitere Station seiner Karriere war die Gruppe Tipica 73 (von 1978 bis 1983). Im Jahr 1983 formierte El Canario seine eigene Begleitband. Er produzierte bei dem Label Sono Max 3 LP's: Tipicamente (1984), Canta Canario (1985) und Latino Style (1986). El Canario war 1987 einer der ersten Künstler, der für das neu gegründete Salsa-Label RMM von Ralph Mercado verpflichtet wurde. Spätestens seit der Produktion Sueno contigo ( 1988 ) zählt El Canario zur Creme de la Creme der Salsa Soneros. Es folgen Mis Amores (1989 ), Dance With Me ( 1991 ), Llegó la hora ( 1992 ) und De Pueblo y Con Clase ( 1994 ). Als seine musikalische 'Ziehmutter' bezeichnet er die Queen of Salsa - Celia Cruz mit der eng befreundet ist. Auf gemeinsamen Konzert-Touren begeistern sie Tausende Salseras/-os. Die Zusammenarbeit findet einen Höhepunkt auf der 1995 erschienen CD On Time in einem Duett ( Cuestion de epoca ) und in einer Homenage ( Celia ). Sein wohl grösster Hit Quien como tu befindet sich ebenfalls auf On Time. Aber auch mit der 1997 erschienen Tributo a Machito begeisterte er wieder seine Fans.

Was mich an El Canario neben seiner langen künstlerischen Konstanz ( Alle oben genannten CD's waren Hits und enorme Verkaufsschlager.) beeindruckt, ist sein Verständnis von Salsa. Immer fuerte, sehr rhytmisch und geradeaus - nie lahm oder langweilig (selbst bei romantischen Texten). Und immer augenzwinkernd.

Nun gibt es also wieder eine neue CD von El Canario auf dem neuen (englischen!) Salsa Label RykoLatino. An dieser Stelle möchte ich mich bei Jody Gillett von RykoLatino und bei Conrad von Contacto Latino für die Möglichkeit bedanken, die CD schon einen Monat vor dem offiziellen Erscheinungstermin ( 08. Juni ) hören zu können.

Einen genauen Grund für den Wechsel der Plattenfirma konnte ich der Pressesprecherin Jody Gillett allerdings nicht entlocken ( We are very proud to have Jose Alberto with RykoLatino ...RykoLatino has many plans for the future regarding new signings - the label aims to keep a diverse musical outlook - New York, Puerto Rico, Dominican Republic, Mexico - with the label family composed of new artists as well established names -we'll keep you posted... ) Nun man darf gespannt sein, was da noch kommt.

Herido - die neue CD von El Canario hat es jedenfalls wieder in sich. Künstlerische Gründe für den Wechsel gab es wahrscheinlich nicht, denn die Produzenten ( u.a. Isidro Infante, Ricky Gonzales ) und Komponisten sind fast alles alte Bekannte aus RMM-Zeiten. Wohltuend: In seiner ganzen Zeit bei RMM (und auch auf der neuen CD) ist El Canario sich immer treu geblieben - nie hat er sich dem RMM-Einheitsbrei-Sound unterworfen. Von El Canario gibt es immer Salsa Power pur!

So auch auf seiner neuen CD, die gleich mit einem Paukenschlag beginnt: Me Dejo Picao wird wohl auch die erste Singleauskopplung. Aber auch Clavado En Un Bar oder Vete Y Pregona oder Dejate Querer oder oder .... Hervorragend tanzbar sind alle Titel. Es fällt schwer, einzelne besonders herauszustellen. Noch anführen möchte ich Canario's Version von La Flor De Canela (Que viva Peru!) Damit kann man den peruanischen Salseras /-os eine grosse Freude machen. Die danken es (zumindest hier in Berlin) mit lautem Mitsingen.

Bemerkenswert ebenfalls: Titel Nr. 5 Estoy Enamorado De Mi País - eine Liebeserklärung an seine Heimat die Dominikanische Republik. Das kann natürlich nicht mit einer Salsa geschehen - es ist: Merengue! Das kann er also auch - Klasse!

Fazit: Am 08. Juni gleich in den CD - Laden!!


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als CD kaufen [»] hier


Und hier die Titel und Komponisten

No. Titel Komponist Zeit
1 Me Dejo Picao Aramis Gutierrez / Raul de Sol 04:41
2 Clavado En Un Bar Jose Fernando Olvera Sierra 04:47
3 Vete Y Pregona Tito Curet Alonso 04:45
4 Adonde Vayas Marco Antonio Solis 04:40
5 Enamorado De Mi País Fahed Mitre / Miguel Figueroa 03:34
6 Amor Improvisado Suaso Jose Virgilio Peña 04:02
7 La Ultima Palabra Eleazar Lopez 04:51
8 Usted No Me Conoce Reynaldo Hierrezuelo 04:24
9 Dejate Querer Jose Manuel Soto 05:14
10 La Flor De La Canela Chabuca Granda / Isabel Grande Larco 05:35

Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/1999/canario' target='_blank'>
    José Alberto -El Canario- - Herido
</a>


Besucher: 688


HTML5