... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

»Puerto Rican Power

Man in Black

Juli 1999 - MP Records

CD-Review von

3 Punkte: Gute CD mit 2 oder 3 Hits
CD-Cover: Man in Black

 

 

CD-Cover: Man in Black

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Spätestens beim Blick auf das Cover wird klar, worauf der seltsame Titel "Men in Salsa" anspielt. Da sind sie angetreten - nicht um Aliens zu jagen - sondern eher wohl um wieder nach dem Stern des eigenen Ruhms zu greifen. Dieser verblasste in letzter Zeit etwas. Puerto Rican Power waren Anfang der 90er eine der dominierenden Salsa-Formationen mit unzähligen Hits wie z.B. 'No puedo prescendir de ti', 'Emergencia de amor', 'Juguete de nadie', 'A donde iras', 'La Feria de Cali' und und und ...alles Titel, die heute noch gern in den Salsatheken gespielt werden.

Der Weggang des Sängers Tito Rojas und dann die stagnierende künstlerische Arbeit bei ihrer Plattenfirma MP Records, die zur Zeit offenbar all ihre Künstler auf CD zu 'Einheitsbrei' verarbeitet, liessen dann den Ruhm der Salseros um Bandleader Luis Ayala mehr und mehr verblassen. Die letzte CD von Puerto Rican Power habe ich nach einmaligem Hören gleich im Schrank versenkt und nie bei einer Party aufgelegt. (Die meisten meiner Kollegen übrigens auch nicht).

Folgerichtig daher der Wechsel der Plattenfirma von MP zu Sony. Und siehe da, hier beim (eigentlich eher anonymen) Großkonzern entfalten sie wieder ihr ganzes musikalisches Potential und ihre Individualität. Die Sound wird wieder von den Musikern und nicht von einem Toningenieur dominiert - es klingt wonach es lange nicht klang - nach Puerto Rican Power! So wie wir sie aus den frühen 90ern kennen. Bestes Beispiel dafür ist Titel Nr. 4 'Hazme tu juguete'. Ein schöner Ohrwurm, nicht allzu schnell aber doch sehr kraftvoll. Ein Lied von dem sofort gute Laune ausgeht. Damit knüpfen sie an ihre grossen Zeiten wieder nahtlos an. Der Titel ist übrigens eine Anspielung auf ihren früheren Hit 'Juguete de nadie' - nur das es diesmal heisst 'Yo quiero ser ...' statt 'Yo no quiero ser ...'.

Die Power der Borinquen kommt für mich am besten beim Titel 2 'Con el mismo amor' rüber - Klasse Bläsersätze! Natürlich muss auch etwas gerappt werden. Das ist man ja schliesslich dem Plattencover schuldig. Titel 6 'Tu cariñito' musste herhalten - und es hört sich gar nicht mal so schlecht an. Positiv zu erwähnen wäre dann auch noch 'Solo con ella' - von 'Stammkomponistin' Elizabeth 'Mimi' Ibarra .

Als eher verunglückt würde ich den Bachata ( No. 9 ) bezeichnen.

Fazit: Ganz so schwarz isses denn doch nicht!


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als MP3 downloaden:




Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/1999/p_power' target='_blank'>
    Puerto Rican Power - Man in Black
</a>


Besucher: 919


HTML5