... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

»Klazz Brothers

Classic meets Cuba - Face to Face

Dezember 2002 - Sony Classical

CD-Review von

4 Punkte: Ein Muss!!
CD-Cover: Classic meets Cuba - Face to Face

 

 

CD-Cover: Classic meets Cuba - Face to Face

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Also das hätte ich mir nie träumen lassen: Das die Komponisten einer Salsa-CD Bach, Beethoven, Schubert und Chopin heissen könnten. Und die genannten Herren wahrscheinlich damals auch nicht. Eine der ungewöhnlichsten CD's , die ich an dieser Stelle vorstellen möchte, kommt aus dem Hause Sony Classical und es handelt sich um klassische Musik interpretiert als Salsa, Mambo und Cha Cha Cha. Kann das gut gehen? Es kann, wie die 3 deutschen!!! Musiker aus Dresden und 2 Kubaner beweisen. Jawohl, mal wieder eine deutsche Salsa-CD. Und astrein produziert! So einen Sound wünscht man sich bei vielen anderen deutschen Salsa-Produktionen auch. Hier waren Profis am Werk.

Die Besetzung ist dabei eher Salsa-untypisch: Kilian Forster ( Bass ), Tobias Forster ( Piano ) und Tim Hahn ( Drums ) haben schon andere Ausflüge aus der klassischen Musik in die Jazz Musik hinter sich. Ihr Projekt nennt sich sonst KlazzBrothers. Einige Stücke sind denn auch ganz schön 'angejazzt', aber die Salsa hat ja auch ihre Wurzeln u.a. im Jazz. Und zurück zu den Wurzeln ist ja derzeit angesagt. Komplettiert werden die 3 Deutschen von den Kubanern Elio Rodriguez Luis ( schöne Conga ) und Alexis Herrera Estevez ( Timbales, Claves, Percussion ). Die beiden sorgen für den richtigen Rhythmus und den haben sie !! Es gibt keine Bläser! Und trotzdem: Was sie da spielen gefällt ... und ist sogar tanzbar!

Mambozart ( Mozarts Sinfonie No. 40 ) ist für mich einer dieser Abtanztitel. Ein wirklicher Mambo. Musikalisch wunderbar: der Kubanische Tanz: Der Bass am Anfang und dann die einsetzende Clave mit dem Piano einfach Klasse - auch stark das Timbales Solo in der Mitte. Die wenigen Instrumente, mit denen sie angetreten sind, wissen sie sehr akzentuiert einzusetzen. Musikgenuss pur - und da man die Melodien kennt, ist man immer wieder überrascht, wie diese Stücke dann interpretiert werden.

Richtig gefallen hat mir auch das Wechselspiel zwischen Bass und Congas in Preludio. Weitere sehr gut zum Tanzen geeignete Titel sind Patetique III. Was für ein Cha Cha Cha ( am Anfang - wird dann am Ende zur Salsa ), was für ein Salsa-Piano, was für ein Bass!!!

Der Titel, der die Berliner Salsa-Tänzer bis jetzt aber immer richtig vom Hocker gerissen hat, ist Salsa No. V ( lustiges Wortspiel zu Mambo No. 5 und Sinfonie Nr. 5 ). Es ist eine richtig feurige Salsa, die da aus Beethovens 'Schicksalssinfonie' entstanden ist. Auch hier darf der Mann an den Timbales wieder richtig zeigen kann, was er kann.

16 Titel sind auf der CD enthalten - der letzte davon ist der mit am Abstand witzigste! Was da so richtig umgekrempelt wird, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten - kauft Euch die CD und hört es Euch selbst an! Es ist ein Erlebnis!

Fazit: Musikalisch höchstes Niveau! Auch der klassisch nicht so beschlagene Hörer kennt die meisten Melodien. Die Interpretationen als lateinamerikanische Rhythmen wissen zu überzeugen und halten immer Überraschungsmomente bereit. Und nach einigen lässt es sich hervorragend tanzen.

Mehr Infos gibt es auf: http://www.sonyclassical.de/facetoface


Zusatz September 2004: Inzwischen ist ein Titel der CD ( "Air" ) der Soundtrack zum Film "Collateral" mit Tom Cruise. Glückwunsch nach Dresden! Die Plattenfirma 'Sony Classical' hat die CD aus diesem Anlass neu aufgelegt. Sie ist ab sofort wieder erhältlich. Im Booklet findet sich diesmal auch ein Gewinnspiel - verlost wird eine Cuba-Reise für 2 Personen!


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als MP3 downloaden:






Und hier die Titel und Komponisten

No. Titel Komponist Zeit
1 MAMBOZART Mozart, Sinfonie Nr. 40 05:01
2 KUBANISCHER TANZ J.Brahms, Ungarischer Tanz Nr.5 g-Moll Allegro; Vivace 05:22
3 DANZON DE LA TRUCHA F.Schubert, Quintett D 667 A-Dur (Forellenquintett) 03:52
4 PRELUDIO J.S.Bach, Präludium von Suite Nr.1 01:55
5 AFROLISE L.van Beethoven, Albumblatt für Elise 04:51
6 AIR J.S.Bach, Air BWV 991 c-Moll 05:45
7 PATHÉTIQUE I L.van Beethoven, Sonate für Klavier, Nr. 8 op.13 03:17
8 PATHÉTIQUE II L.van Beethoven, Sonate für Klavier, Nr. 8 op.13 05:04
9 PATHÉTIQUE III L.van Beethoven, Sonate für Klavier, Nr. 8 op.13 03:36
10 Salsa No. V L.van Beethoven, Sinfonie Nr. 5 op.67 c-Moll 05:07
11 CZARDAS V.Monti, Czàrdás für Violine und Klavier 06:49
12 ÉTUDE F.Chopin, Etüde op.10 Nr. 3 E-Dur (Tristesse) 04:55
13 CARMEN CUBANA G.Bizet Carmen - Suite II, Nr. 2 03:30
14 HUMMELFLUG N.Rimsky-Korsakov, Zar Saltan op. 57 (1900) 01:47
15 GUTEN ABEND J. Brahms, Guten Abend-Gute Nacht 03:46
16 HYMNE J. Haydn, Streichquartett Nr. 77 C-Dur op.76,3 05:07

Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2002/classic' target='_blank'>
    Klazz Brothers - Classic meets Cuba - Face to Face
</a>


Besucher: 1164


HTML5