... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

»Son Boricua

Clásicos 60s

März 2003 - COBO Music Inc.

CD-Review von

5 Punkte: Absolute Spitzenklasse
CD-Cover: Clásicos 60s

 

 

CD-Cover: Clásicos 60s

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Son Boricua's vierte CD - und sie werden immer besser. Erschienen ist die Clasicos 60's schon im Jahr 2002, in dem auch ihre dritte CD 'Mo' erschien ( In der Besprechung zu dieser CD gibt es auch einiges zu Jimmy Sabater zu lesen ). Also ein äusserst produktives Jahr für die Band um die Altmeister Jimmy Sabater und Jose Mangual Jr. .

Wie es der Name schon sagt, handelt es sich um Neuaufnahmen 'altbewährter' Hits. Scheint in Mode zu kommen. Die bekanntesten sind wohl Eddie Palmieri's Muñeca - der Hit dieser CD , Héctor Rivera's At The Party - ein Super Boogaloo - und der Tito Rodriguez' Klassiker 'Mama Guela' - auch schon auf der Spanish Harlem Orchestra gecovert. In Musikerkreisen scheint man diesen Mambo zu lieben - ich habe ebenfalls ausgezeichnete Versionen von Poncho Sanchez und sogar von dem sonst gar nicht so Mambo-lastigen Gilberto Santa Rosa in meiner Sammlung.

Jimmy Sabater singt auch auf dieser CD wieder sehr cool, sehr locker - und zuweilen erheiternd ( Wird da etwa J.Lo in At the Party auf die Schippe genommen?). Wie auch bei der letzten CD 'Mo' covert er auch diesmal einen seiner eigenen Hits aus frühen Jahren - es ist "A Las Seis". Hervorzuheben auch der alte Joe Cuba Hit Cachondeando ( damals gesungen vom grossen Cheo Feliciano )- vielen besser bekannt in der neueren Fruko-Version (alles nur 'geklaut' :-). Sehr schön auch Severa ( Original: Cortijo y su Combo ), Guajira Josefina (Bobby Montez) und der sehr schöne langsame Titel En El Barrio .

Was ich an den Son Boricuas sehr schätze, ist der Charakter dieser Band. Sie haben ihren eigenen Sound entwickelt, der massgeblich von den Vibes ( sp. Marimba - die Deutschen sagen Vibrafon ) , den Percussions ( Jose Mangual Jr.!!) und der nicht mehr wegzudenkenden Stimme Jimmy Sabater's bestimmt wird. Die Vibes sind ja zur Zeit allerorten wieder Mega-In. Damit liegen Son Boricua voll im Trend. Sie kopieren diesen Trend aber nicht - sie machen ihn! Denn schon 1998 erschien ihr - ebenfalls Vibe-basiertes Erstlingswerk - zu einer Zeit, als nur Tito Puente dieses schöne Instrument hin und wieder einsetzte ( .... ja und einige andere Latin Jazz Grössen auch ...). In den Salsatecen waren damals Vibes Klänge eher unterrepräsentiert. Bis ... ja bis Son Boricua kamen und dieses Instrument auch für die Tanz-Salsa wiederentdeckten.

Fazit: Gut gemachtes 60's Revival - schöner Vibe-Sound und alles richtig gut tanzbar!


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als MP3 downloaden:




Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2003/SonBoricua' target='_blank'>
    Son Boricua - Clásicos 60s
</a>


Besucher: 538


HTML5