... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

Conjunto Salsometro

Conjunto Salsometro

Juni 2008 - ---

CD-Review von

4 Punkte: Ein Muss!!
CD-Cover: Conjunto Salsometro

 

 

CD-Cover: Conjunto Salsometro

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Im Mai war ich wieder einmal in der schönen Schweiz auf Tour ( siehe -->hier ). Viele Anregungen bekommt man auf so einer Reise und eine davon möchte ich weitergeben . Der in der Schweiz sehr beliebte Salsa DJ Pepe ( WEB-Seite -->hier ) gab mir den Tipp für meine CD-Besprechung des Monats Juni: Conjunto Salsometro - ein Projekt des in Lausanne lebenden Kubaners Luisito Aballe.

Der in Kuba in seiner Geburtsstadt Holguín ausgebildete Perkussionist, der schon im Alter von 11 Jahren das Musizieren begann, ist kein unbeschriebenes Blatt. Bekannte Bands wie Bamboleo (Kuba), Mercado Negro (Schweiz) und viele Jahre das Orchester von Alfredo De La Fe waren seine Stationen auf dem Weg zur eigenen Band.

Kuba ist in der Schweiz IN! Viele reduzieren in der jetzigen Zeit leider den Begriff Kuba im Zusammenhang mit Musik auf die Timba - aber da gibt es noch mehr! Wir gehen zurück zu den Wurzeln - und da finden wir den Son. "El Son es la esencia de la Salsa" - sagte »Issac Delgado. Leider vergessen das viele Leute oft. Obwohl sie doch danach tanzen. Auf Kongressen und Festivals! Denn vieles, was aus heutiger Sicht als sogenannte "wahre Salsa" der 70er Jahre gilt, ist gar nicht so wahr und echt! Damals hat man auch schon munter "drauflosgeklaut" und sich ausgiebig bei den alten Kubanern bedient. Da es aber politisch in den USA nicht erwünscht war (man hätte ja Tantiemen nach Kuba überweisen müssen), hat man nicht die wirklich wahren Komponisten auf den Platten nicht genannt und stattdessen ein verschämtes D.R. (derechos reservados) als Komponistenangabe. Und viele der so übernommenen Songs, von denen heute als angeblich wahre Salsa gesprochen wird, waren vom Stil her im Original Son. Ein wahrer Meister im Neuarrangieren kubanischer Son-Stücke damals war übrigens Fania-Gründer »Johnny Pacheco.

Aber Son - ist das nicht Alte-Männer-Musik? Ist das denn heute noch zeitgemäss? Meine Antwort: Ja, ja, ja!! Der Son ist eine zeitlose Musik und muss nicht unbedingt so muffig daherkommen, wie bei dem seinerzeit beim breiten Massenpublikum sehr erfolgreichen Buena Vista Social Club.

Das waschechter modern interpretierter Son auch ein Riesen-Erfolg auf den Salsa - Tanzflächen sein kann, bewiesen z.B. »Cubanoson, die im Jahr 2006 einen Riesen-Dancfloor-Hit mit Recordando A Cuba landeten. Oder Conjunto Massalia aus Marseile mit Messie Felipe - ein Titel, den sich heute noch viele Berliner oft bei mir wünschen. Auch »Calle Real aus Schweden schafften es mit Ya No Se - einen waschechten Son-Hit - auf die Salsatanzflächen und in die Herzen der Salseros.

Und ich finde, mit der hier vorliegenden Produktion von Conjunto Salsometro haben wir wieder so einen Kandidaten. Nicht alte Sachen neu arrangieren - sondern neu komponierte Stücke! Das hält Son, Salsa, Mambo und Cha Cha am Leben! So haben wir es denn auf der Cd ausschliesslich mit Eigenkompositionen zu tun.

Der Titelsong Para Que Bailes Mi Son zum Beispiel wäre einer meiner Anspieltipps. Gefüllte Tanzfläche garantiert. Nach einem schönem Bongo-Intro zieht dieser Son mit der Kraft eines ICE los. Kraft, die u.a. von einer einer sehr akzentuiert geschlagenen Campana (Kuhglocke) kommt. Aber auch an der Conga wird gute Arbeit verrichtet. Lustig der kurze Rhythmuswechsel in der Mitte des Stückes zum Boogaloo hin.

Ja, es geht bei den selbstkomponierten Stücken der CD um Son - das sieht man schon an den Titeln wie Son Bongo, Son Mentiroso, Son Pa Ti .... aber es geht auch ums Tanzen - natürlich: Para Que Bailes Mi Son! Aber es gibt auch eine Guajira auf der CD ( man kann auch Cha Cha Cha drauf tanzen ). In Sorpresas De La Vida spielt übrigens gewohnt virtous ein hochkarätiger Gast-Musiker mit: Alfredo De La Fe - ein Muiker-Freund von Luisito aus alten Tagen! Der darf dann natürlich ein tolles Solo hinlegen. Interessanterweise war »Alfredo De La Fe bei der Aufnahme nicht im Studio in der Schweiz. Er hat seinen Part in New York aufgenommen. Es wurden Dateien mit den Aufnahmen ausgetauscht und Details am Telefon besprochen ( siehe Interview unten ). Toll - so kann Globalisierung auch funktionieren.

Sehr sehr schön und melodiös fand ich auch den Titel Son De Los Que Son bei dem der 2. Leadsänger Josbel Rodriguez singt. Hier in Berlin zur Zeit ein echter Hit auf der Tanzfläche. Josbel singt sehr hoch und trifft trotzdem die Töne. Viele, die dieses Lied zum ersten Mal hören ( auch ich ), denken, da singt eine Frau. Unglaublich! Auch bei Son De Los Que Son setzt die Campana gute Akzente und bei dem kurzen Conga-Solo zeigt Luisito, das er zur Sache gehen kann. Candela! Für mich der stärkste Song auf der CD.

Muss man es erwähnen: Natürlich ist die Aufnahmequalität und die Abmischung der selbst produzierten CD hervorragend.Schweizer Qualitätsarbeit - was sonst!

Und wie immer ein Link zum Sound- und Videosample des Titelsongs: -->hier

Fazit: Der Son lebt und mit was für einer Kraft!


Ein Exklusiv-Interview von mir mit Bandleader Luisito Aballe findet Ihr [»] hier


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Und hier die Titel und Komponisten

No. Titel Komponist Zeit
1 Son Pa' Los Bailadores Luisito Aballe 02:55
2 Sorpresas La Vida Luisito Aballe 03:57
3 Para Que Bailes Mi Son Luisito Aballe 03:58
4 Son De Los Que Son Luisito Aballe 03:40
5 Son Mentiroso Luisito Aballe 02:53
6 Son Bongo Luisito Aballe 03:38
7 El Burrito Luisito Aballe 03:26
8 Son De Miel Luisito Aballe 03:24
9 Son Pa' Ti Luisito Aballe 03:32
10 Malas Manias Luisito Aballe 03:40
11 Ay Josefina Luisito Aballe 03:27

Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2008/Salsometro' target='_blank'>
    Conjunto Salsometro - Conjunto Salsometro
</a>


Besucher: 746


HTML5