... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail


Havanna - hier wird Salsa getanzt!


CD-Besprechung

»Greg Peña

Mi Rumba Te Llama

November 2010 - ---

CD-Review von

4 Punkte: Ein Muss!!
CD-Cover: Mi Rumba Te Llama

 

 

CD-Cover: Mi Rumba Te Llama

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail: Mein Vorname:


Hier ist mal wieder Salsa aus Deutschland ... oder zumindest welche, die hier gemacht wurde. Und das auch noch in einem Berliner Studio! Das schreit geradezu nach einer lobenswerten Erwähnung. Mit gemacht meine ich nicht nur produziert und arragiert - ich meine vor allem: komponiert. Also alles neue Songs und keine Cover-Versionen. Das ist ja heute nicht mehr soo selbstverständlich in der Salsa.

Der, dem wir das zu verdanken haben, heisst Greg Peña. Er wurde in New York geboren ist aber in Puerto Rico aufgewachsen. Der Posaunist hat schon bei etlichen puertorikanischen grossen Namen mitgemischt hat - lebt jetzt aber schon mehrere Jahre in Deutschland. Auch hier finden wir ihn als Begleitmusiker bei etlichen Projekten. Mehr über ihn findet ihr in unser Musikerdatenbank »» hier.

Sein erstes Solo-Album Mi Rumba Te Llama besticht durch die enorme Spielfreude aller Beteiligten. Zuweilen schwappt die dermassen über, dass man meinen könnte, das wir einer Live-Aufnahme beiwohnen. So erklärt sich wahrscheinlich auch die enorme Überlänge aller Titel der CD. Eine Band, die nicht aufhören kann zu spielen. Das muss nicht immer gut für die Tänzer sein.

Aber keine Angst, in den meisten Fällen geht es bei der vorliegenden CD gut und wie gesagt: Da ist die enorme Spielfreude zu hören, die ansteckt. Aufällig neben der natürlich fetten Posaune des Meisters ist für mich vor allem das in allen Titeln treibende Piano des in Heidelberg lebenden Mario Corrado. Hört man gleich beim ersten Song Greg Peña Ya Llego. Das Piano brennt sich förmlich ins Ohr ein.

Etwas diskreter und im Midtempo kommt Mi Rumba Te Llama daher. Fetter Groove - dies ist mein Favourit auf der CD. Einen ähnlich mitreissenden Rhythmus hören wir bei Te Vuelves Loca. Richtig Klasse ist auch die Descarga. Wieder mit diesem treibendem Piano und schönen Bongos im ersten Drittel, die dann von einer dominierenden Conga abgelöst werden, welche wiederum den Timbales weichen muss. Am Ende wird dann alles zu einer deftigen Salsa sehr rhythmisch zusammengekocht. Das ist schon was für Feinschmecker!

Das Album wurde zwar in den Berliner Blueline Studios aufgenommen. Die Band setzt sich aber ausnehmend aus Latinos zusammen. Überwiegend aus Puerto Rico aber auch aus Ecuador, Guatemala. Kuba - also eine echte internationale Zusammenarbeit. Der einzige Deutsche dabei war der Sound-Engineer Karlheinz "Kalle" Knecht.

Fazit: Felicitaciones ... ein tolles Album!


Ein besonderer Dank geht wieder an DJ Gerd aus Köln, der mich auf dieses Album aufmerksam machte.


Eure Bewertungen


Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als MP3 downloaden:




Und hier die Titel und Komponisten

No. Titel Komponist Zeit
1 Greg Pena Ya Llego Greg Pena 07:24
2 El Baile De Ahora Greg Pena 06:42
3 Chico Greg Pena 07:08
4 Te Vuelves Loca Greg Pena 06:04
5 Descarga Greg Pena 06:22
6 Mi Rumba Te Llama Greg Pena 07:27

Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen?
Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='http://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2010/Greg-Pena' target='_blank'>
    Greg Peña - Mi Rumba Te Llama
</a>


Besucher: 1001


HTML5