... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:
eMail




CD-Besprechung

»Mayimbe

Te Vi Nacer

März 2016 - Finesrecords

CD-Review von

3 Punkte: Gute CD mit 2 oder 3 Hits
CD-Cover: Te Vi Nacer

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.

Meine eMail:
Mein Vorname:

Mittlerweile drittes Album von Barbaro Fines und Mayimbe. Da kann die Zigarre im Mund noch so fett sein: In meinen Augen reicht dieses Album leider nicht an die Vorgängeralben heran. Kein Grund zu feiern also. Ein möglicher Grund: Der charismatische Lead-Sänger Angelito Ramirez geht inzwischen eigene Wege. In meinen Augen ist es nicht gelungen, diese so charektristische Stimme adäquat zu ersetzen. Auch erschöpfen sich m.E. die musikalischen Ideen. So bemüht man wieder ein Intro - mit ähnlichem Piano-Riffen, wie im ersten Album. Und das ist noch einer der besseren Songs ....

Bleibt zu hoffen, dass das vierte Album wieder Masstäbe setzen wird.


Eure Bewertungen


5 Punkte: Absolute Spitzenklasse
Ich empfinde das Album auch völlig anders. Die Highlights sind eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber den beiden Vorgänger-Alben. "Yo soy" gibt einem geradezu das Gefühl zu fliegen und ist für mich der Topp-Hit des Jahres. Schade, dass das Lied es nicht in die Auswahl bei der Umfrage geschafft hat. Der Titel-Song "Te vi nacer" zeigt mit kranken Piano-Tumbaos, dominanten Perkussions-Licks und Macho-Texten, dass die Band mutig weiter ihren eigenen Stil prägt, auch wenn die ausgefallenen Gesangsphasen zuerst gewöhnungsbedürftig wirken. Am Ende unterstreicht der große Spielraum aber zusätzlich die Qualität der Gruppe. Auch "Aguardiante" steigert sich von einem zuerst glanzlosen Song mit dem letzten Coro zum Timba-Hit. Dabei bleiben trotz aller Stärke die guten Stücke alle im Bereich von 80-95 BPM. Mit dem Album reiht sich Mayimbe aber auch in die lange Reihe der Bands ein, die pro Album maximal 2-3 liebevoll auskomponierte Songs liefern und den Rest auffüllen.

5 Punkte: Absolute Spitzenklasse
Sehe & höre das anders. Wieder wahnsinnig viel Stimmung, Tempo und Melodie. Intro, Miel y Canela und Vuelvete Loca sind die Hihglights. Aber ja, das sensationelle Vorgänger-Album verdiente 5+1! Sterne...

2 Punkte: Nicht besonders originell ...
sehe ich genauso. Es fehlt die "Stimme". Das Meiste leider zu flach. Schade.

Bewerte diese CD - Vergib Deine Sterne


Vorhören und als MP3 downloaden:


Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen? Dann schicke eine eMail an: eMail an DJ El Rumbero schicken

Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='https://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2016/Mayimbe-Te-Vi-Nacer' target='_blank'>
    Mayimbe - Te Vi Nacer
</a>

Besucher: 1925


HTML5