... alles über Salsa in Berlin!
Salsa-Berlin.de-Newsletter: Freikarten und ermässigte Tickets für viele Events, Verlosungen nur für Empfänger des Newsletters - Hier anmelden:




CD-Besprechung

»La Excelencia

Machete

April 2020 - Cali York Records

CD-Review von

5 Punkte: Absolute Spitzenklasse


CD-Cover: Machete

Du kannst in Zukunft sofort per eMail informiert werden, wenn DJ El Rumbero wieder eine neue Salsa-CD-Besprechung im Internet veröffentlicht - Abonnenten dieses Salsa-CD-Newsletters erhalten per eMail auch Kurzkommentare von DJ El Rumbero zu neuen Salsa-CDs, die sonst nicht im Internet zu finden sind.




Nach 7 Jahren des Fast-Stillstands geht es nun also gewohnt kraftvoll weiter mit La Excelencia! Der aus Cali stammende Timbalero Julian Silva hat das Ruder übernommen. 2013 kam es ja zum Bruch zwischen ihm und Conguero José Vazques-Cofresi. Was dazu führte, das Letzterer einen Neuanfang mit verändertem Namen versuchte. Vom Orquesta SCC erschien aber letztendlich nur ein Album Renacimiento - dann hat man nix mehr gehört.

Offenbar lagen die Namensrechte an La Excelencia bei Juan Silva. Der macht nun weiter mit einigen Musikern, die auch schon bei der Gründung mit dabei waren: Willy Rodriquez (Piano), Ronald Prokopez (Posaune), Jonathan Powell (Trompete) und Gilberto Velazquez (Lead Sänger). Der firmierte zwischenzeitlich solo als Don Sonero. Die Stimme ist also altbekannt und vertraut! Neu mit dabei sind Luis Arona (Bass), Jonathan Gomez (Congas), Nestor Villar (Bongo), Mike Engstrom (Posaune) und Keefe Martin (Trompete).

Die doch sehr lange Zeit des Wartens hat sich gelohnt. Es wurde sehr gutes Material im Studio eingespielt und es ist - wie schon bei den vorangegangenen Alben - Salsa Dura at it's best! Alles natürlich Eigenkompositionen. Die Texte rangieren von Songs über die Musik (Salsa Na' ma oder Pum Ta Pum) und über die Liebe (Asi Es El Amor) bis hin zu gesellschaftskritischen Themen (Guerra / La Verdad).

Das Album startet mit viel Tempo Echa Pa'Lante. Da wird schon die Richtung vorgegeben. Für mich einer der coolsten Songs folgt dann Asi Es El Amor. Der hat auch auf der Tanzfläche sehr gute Chancen - ist das Tempo mit 90 BPM doch eher moderat gegenüber den 108 BPMs des Album-Starters oder auch des Songs Pum Ta Pum, welcher durch ein beeindruckendes Conga - Solo besticht.

Richtig cool auch der Titelsong Machete - ein Son Montuno - auch als Cha Cha Cha sehr gut tanzbar. Zwar 8 min lang aber keine Minute langweilig. Ja, ja Con el machete en la mano ... Von der Querflöte über Tres und Piano bis hin zur Trompete gibt einige hörenswerte Solos in diesem Songs. Klasse gemacht!

Sicherlich der Hit es Albums: Das ebenfalls schnelle Salsa Na'ma. Das ist mal 'ne Ansage! Die Rumba Ochun Y Chango, die zur Salsa wird, beschliesst dieses absolut hochkarätige Album.

Fazit : Überraschend starkes Comeback von La Excelencia!


Eure Bewertungen


5 Punkte: Absolute Spitzenklasse
Sehr gelungenes kraftvolles Come-Back



Bei den beiden folgenden Links handelt es sich um Werbung (mehr Infos [»] hier).

Vorhören und als MP3 downloaden:


Diese Kritik gibt nur die subjektive persönliche Meinung des Autors wieder. Wollt Ihr mir Eure Meinung mitteilen oder habt Ihr Tips für zukünftige CD-Besprechungen? Dann:



Bitte beachte, dass der hier abgebildete Text urheberrechtlich geschützt ist. Gerne kannst Du aber diese Seite verlinken. Hier ist der Original-Link:

<a href='https://www.salsa-berlin.de/salsa-cd/2020/La-Excelencia-Machete' target='_blank'>
    La Excelencia - Machete
</a>

Besucher: 593


HTML5